Unsere Augen brauchen mehr als Brille

Ganzheitliches Augentraining

Sehen ist ein feinabgestimmtes Zusammenspiel von Gehirn, Auge und Unterbewusstsein. Viele Sehprobleme und Fehlsichtigkeiten entstehen oft durch die einseitige Überbelastung unseres Sehsystems. Das konzentrierte, über längere Zeit andauernde Schauen, überwiegend im Nahbereich ist für unsere Augen sehr anstrengend. Dazu sind die Augen nicht geschaffen.

 

In unserem Alltag, ob beruflich oder privat, gewinnen die digitalen Medien, wie Smartphone, Tablet oder Laptop immer mehr an Bedeutung.

 

Ende der 90-er Jahre wurde in einer arbeitsmedizinischen Untersuchung nachgewiesen, dass bei mehr als 4 Stunden täglich vor dem Bildschirm etwa 40% der Betroffenen über Augenbeschwerden klagen.

 

Dabei handelt sich vor allem um die sogenannten asthenopischen Beschwerden, wie trockene, gereizte Augen, Müdigkeit, unscharfes Sehen, Kopfschmerzen, sowie Brennen, Rötungen, Flimmern, etc., diese durch eine Überforderung des visuellen Systems hervorgerufen werden. Augenoptische Lösungen greifen bei diesen Beschwerden oft zu kurz. Denn unsere Augen brauchen mehr als Brille.

 

Gezieltes Sehtraining ermöglicht ermüdungsfreies Sehen und Arbeiten. Grundlage dafür sind gezielt abgestimmte Augenübungen sowie dem PC-Arbeitsplatz angemessene, kurze und wirkungsvolle Regenerationstechniken für die Augen.

 

Mit leicht erlernbaren Übungen kann ein optimiertes Augentraining zu raschen und sichtbaren Ergebnissen führen. Die Augen werden entlastet, das allgemeine Befinden kann sich verbessern, was wiederum positive Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit hat. Eine zunehmende Kurzsichtigkeit durch einseitige Sehgewohnheiten kann so wirksam verhindert werden. Schwankende Sehleistung kann sich stabilisieren, Augenerkrankungen kann vorgebeugt werden, sowie das Sehen in der Nähe kann wieder Freude bereiten.

 

> Anbieter


Atemtherapie – Gesund und entspannt durch richtiges Atmen

­­

Wohlgefühl, Entspannung, achtsamer Umgang mit dem Körper, schmerzfreies oder linderndes Befinden, das (Wieder-) Finden des eigenen Atemrhythmus und der eigenen Haltung … das sind u.a. die Ziele der Atemtherapie nach Prof. Ilse Middendorf ("Erfahrbarer Atem"), einer bewährten, ganzheitlichen und natürlichen Behandlungsmethode.

 

Mit atemanregenden Übungen bekommt der Körper Impulse, den eigenen Atemrhythmus wiederzufinden und Atemrhythmusstörungen, wie sie in unserer "atemlosen" Zeit oft vorkommen, zu korrigieren. Der ganze Körper wird wieder durchlässig, Blockaden werden überwunden und die Durchblutung verbessert, sodass alle Zellen mit Sauerstoff versorgt werden.

Ihre Stimme und ihr Klang werden voller.

 

In der Gruppenarbeit wird der Atem mit einfachen Übungen im Sitzen auf dem Hocker, im Gehen, Stehen oder Liegen angeregt. Ebenso werden Vokalräume angesprochen. Der Atemrhythmus wird harmonischer und somit der Atem gestärkt. Sie fühlen sich ausgeglichener, entspannter und vitaler- Ihre Leistungsfähigkeit nimmt zu (Stärkung der Stressresistenz).

 

Bei der Einzelbehandlung wird auf Ihr persönliches Anliegen eingegangen und individuell gestaltet. Während der Behandlung liegen Sie bequem bekleidet auf einer Liege. Mit gezielten Berührungen der Hände wird die Atembewegung unterstützt. Ergänzt wird die Atembehandlung durch Bewegungsübungen und das persönliche Gespräch.

 

> Anbieter


Hypnose

Das Potential Ihres Unterbewusstseins

Obwohl Hypnose seinen Namen griechischen Wort für Schlaf - "hypnos" - zu verdanken hat, ist Hypnose kein Schlaf.
Wenn wir von Hypnose sprechen, sprechen wir von einem entspannten Trancezustand mit dem Fokus auf das innere Erleben.


In diesem Trancezustand erleben Menschen eine veränderte Selbstwahrnehmung, eine Steigerung von Kreativität und Fantasie. Sie können sich Dinge besser vorstellen oder Situationen imaginieren und haben einen einfacheren Zugriff auf ihre Emotionen.


Das ist damit zu erklären, dass wir in einem normalen Wachzustand zeitgleich viele Impulse und Reize von außen wahrnehmen. In Hypnose dagegen sind wir so mit uns selbst beschäftigt, dass man die Außenwelt immer unwichtiger wird und so äußerliche Reize auch nicht mehr ablenken können.

Diese bewusst herbeigeführte Trance kann gezielt dazu eingesetzt werden, körperliche oder seelische Probleme zu lösen. So haben Studien nicht nur belegt, dass Hypnose gute Erfolge beim Abnehmen oder "Rauchen aufhören" erzielen kann, sondern Hypnose ist auch eine anerkannte Methode bei der Therapie von Angststörungen, Schlafstörungen oder psychosomatichen Leiden.

 

> Anbieter

 

Bildquelle: depositphotos.com, Urheber: imagepointfr, Datei-ID: 42549843


Klangschalenmassage

Klänge für Körper, Geist und Seele - erleben, fühlen, genießen.

Zahlreiche Klangforscher und Wissenschaftler haben die entspannende, ordnende und vertrauensbildende Wirkung der Klänge beobachtet und dokumentiert. Wenn der Mensch durch Stress und Anspannung sein Gleichgewicht verliert, können die Vibrationen der Klänge ihn zurück zu seinem ursprünglichen Zustand von Harmonie und innerer Kraft führen. Es gibt eine ganze Reihe von Lebenssituationen, in denen die Wirkung von Klangmassagen enorm hilfreich unterstützend sein kann und für die es schon viele Erfahrungen gibt.

 

Wirksam bei:

  • körperlichen und seelischen Spannungszuständen
  • Nervosität, Hektik, Stress
  • Verspannungen, egal wo am Körper
  • Gelenkbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Bauchbeschwerden (Bauchweh, Völlegefühle, Magen- und Darmprobleme, Verstopfungen)
  • Unterleibsbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Konzentrationsstörungen

 

Erleben Sie, was tiefe Entspannung bedeutet und wie Sie während der Massage Schmerzen, Stress und den Alltag loslassen können.

Fühlen Sie, wie sich die Schwingungen der Klangschalen auf und in Ihrem bekleideten Körper ausbreiten und jede einzelne Ihrer Billionen Körperzellen massieren.

 

Genießen Sie das Wohlgefühl, das Ihren Körper erfüllt und ganz nebenbei Ihre Selbstheilungskräfte aktiviert und stärkt.

 

> Anbieter


kutschera-resonanz® methode

Kommunikation in Resonanz

Die Resonanz- Methode wurde von Dr. Gundl Kurschera entwickelt und ist ein ganzheitliches Modell, das wirksame Werkzeuge aus Superlearning, Hypnose, Logotherapie, Mentaltraining uns systemischen Methoden sowie Erlebnispädagogik integriert und weiterentwickelt hat. Grundlage hierfür sind die über 25-jährigen Erfahrungen und Forschungsergebnisse.

 

(Forschungsergebnisse siehe www.kutscheracommunication.com)

 


Der Begriff Resonanz stammt aus der Physik und bedeutet, dass die anregende und angeregte Schwingung im Gleichklang sind. In diesem Zustand ist eine optimale Wechselwirkung zwischen Systemen möglich. Bildlich gesprochen kann man dies mit einem Orchester vergleichen, das aus Instrumenten verschiedener Eigenschwingungen zusammen gesetzt, einen Wohlklang im Zusammenspiel erzeugen kann. Genauso können wir mit anderen Menschen unsere Vielfalt an Gefühlen, Gedanken und Handlungen leben und gleichzeitig unsere Eigenschwingung behalten. Resonanz heißt also, mit sich und seinem Umfeld in Einklang sein, so dass ganzheitliche Gesundheit und gleichwertiges Miteinander möglich wird.



 

 

Wie wird es möglich, Resonanz in sich und mit anderen leben?

 

Dr. Gundl Kutschera begründete 1974 die Kutschera-Resonanz® Methode und entwickelt diese seitdem kontinuierlich weiter. Sie entstand aus der Frage nach einer unseren tiefsten Sehnsüchte: Wie kann ich „ich“ bleiben, mich frei fühlen und gleichzeitig in einem sozialen Miteinander geborgen und aufgehoben sein?

 

In der Kutschera-Resonanz® Methode wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch eine einzigartige Schwingung hat, die aber oft im Laufe des Heranwachsens verschüttet wird. Wir befinden uns in dem andauernden Prozess, Balance zwischen den eigenen Bedürfnissen und denen der anderen zu finden und zu leben.

 

 

Leben der eigenen Resonanz bedeutet …

  • mehr Lebensqualität – Work-Life-Balance
  • ganzheitliche Gesundheit durch gelebte Gefühle und Talente
  • gleichwertige, respekt- und liebevolle Beziehungen leben
  • mehr Eigenverantwortung – authentisch entscheiden und präsentieren
  • neue Rollenbilder in privaten und beruflichen Bereichen finden
  • Neue Lehrmethoden sind notwendig, die in einem Rahmen von Vertrauen und liebevollem Respekt Lernen ermöglichen. Die Lehr- und Lernmethoden der Trainings und Seminare werden nach neuestem Stand der Gehirnforschung umgesetzt und ermöglichen ungeahnte Möglichkeiten in Bezug auf neue Lernstrategien, Begeisterung und Motivation.

> Anbieter


Myoreflex-Behandlung – Ein therapeutischer Dialog

Die Zusammenhänge, die körperliches und seelisches Gleichgewicht stören und schließlich zu Beschwerden führen, sind immer individuell. Es geht uns in der Myoreflextherapie daher nicht um die Behandlung einer Krankheit, sondern um die Behandlung eines Menschen.

 

Jeder Mensch bringt seine ureigene Geschichte mit und trägt sie auch in seinem Muskelsystem und Bewegungsapparat gespeichert. Bei der Myoreflex-Behandlung wird nun ganz genau gefragt, gehört und ertastet, sodass sich dem Therapeuten nach und nach ein Bild von Balance und Ungleichgewicht, von Entspannung und muskulärer Verkürzung erschließt.

Im Tasten erfolgt bereits der therapeutische Druck und die lösendeReaktion des Muskels, die wiederum Aufschluss auf Zusammenhänge gibt. Im tastenden Dialog mit der Muskulatur ergeben sich für die spannungssteuernden Systeme des Körpers Anreize, wieder in eine gesunde und harmonische Balance des Gesamtsystems zurückzufinden. Dabei werd en beispielsweise ungünstige Ausgleichshaltungen wieder aufgegeben.

Manchmal geschieht diese Regulation in kurzer Zeit, manchmal ist auch Wiederholung und Ausdauer erforderlich, besonders, wenn bereits Folgeschäden und Strukturveränderungen wie zum Beispiel Arthrosen oder Bandscheibenschäden vorliegen. Aber die Erfahrung zeigt uns, dass der Körper fast immer in der Lage ist, auch schwerste Störungen wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wenn es gelingt, die vorhandenen Potentiale zu nutzen und zu aktivieren.

 

> Anbieter


Schmerzfrei mit Osteopathie

Wie wirkt Osteopathie?

Osteopathie ist ein ganzheitliches Diagnose- und Therapiekonzept mit dem Ziel, Störungen und Blockierungen im Körper – vor allem im Bereich des Bewegungsapparats – zu erkennen und zu behandeln. Die Osteopathie sieht den Körper als Einheit, in der sich alle Strukturen, Muskeln und Organe gegenseitig beeinflussen.

 

Der osteopathische Therapeut kann mit den Händen die Grundspannung von Muskeln, Knochen und Gelenken sowie von inneren Organen, Nerven und Faszien feststellen und dadurch die gestörten Körperfunktionen erkennen und behandeln. Die Osteopathie geht davon aus, dass sein Organismus nur dann gut funktioniert, wenn alle Körperstrukturen beweglich sind.

 

Deshalb wurden in der Osteopathie eine Reihe von manuellen Techniken entwickelt, die die Bewegungsfähigkeit sowie die normale Gewebespannung wiederherstellen. Dadurch erhält der Körper mit Unterstützung durch den Therapeuten seine Selbstregulationsfähigkeit wieder zurück. Ist eine Körperfunktion eingeschränkt (Ursache), kann dies auch in einer ganz anderen Körperregion Beschwerden/Schmerzen hervorrufen. Aufgrund des "ganzkörperlichen" Therapieansatzes ist es in der Osteopathie üblich, den gesamten Menschen zu untersuchen und zu behandeln.

 

> Anbieter

 

Bildquelle: fotolia.com, Urheber: DALAPROD


Podo-Orthesiologie, Behandlung mit der Podo-Sohle

Die sensomotorische Therapiesohle, die Fuß und Rücken wieder auf Trab bringt

 

Im Laufe der Jahre verändert sich häufig die Statik unserer Füsse. Besonders nach Schwangerschaften oder nach den Wechseljahren bemerken wir häufig, dass sich die Schuhgrösse geändert hat. Eine veränderte Fussstatik bringt aber auch immer eine statische Veränderung des gesamten Systems mit sich: beim Platt-Senk-Fuß bsw. erhöht sich automatisch die Belastung auf der Knie-Innenseite (Meniskusprobleme folgen). Einseitige Fussveränderungen führen fast immer zu einem Beckenschiefstand.

 

Ziel der sensomotorischen Sohle ist es, einerseits die schwache Fussmuskulatur zu stärken und langfristig wieder zu einer besseren Fussstatik zu verhelfen, andererseits die Körperhaltung des Patienten zu harmonisieren. Chronische Schmerzen bei Rückenbeschwerden bessern sich dadurch häufig. Besonders bei Bandscheibenschäden wird das Tragen der Podosohle meist als entlastend empfunden. Die Sohle ist sehr dünn und beweglich und wird im Schuh nicht als einengend empfunden. Auch Kinder und Jugendliche kommen mit der neurophysiologisch-dynamischen Sohle sehr gut klar. Bei ihnen ist eine Therapiedauer von neun Monaten häufig ausreichend.

 

> Anbieter


Senioren- Tagesbetreuung Dahoim am Seele

Willkommen Dahoim am Seele - mitten in Herrenberg – zentral und doch ruhig


Die Senioren-Tagesbetreuung Dahoim am Seele ist ein Angebot zur Entlastung und Unterstützung Angehöriger in der Betreuung von ihrem Partner oder ihren Eltern, die weiterhin in ihrem gewohnten Umfeld wohnen bleiben möchten.


Der Besuch der Tagesbetreuung kann einen frühzeitigen Aufenthalt im stationären Heim vermeiden und die Lebensqualität zu Hause aufrecht erhalten.


Wir geben Senioren einen Ort für eine sinnvolle Tagesstrukturierung und betreuen sie würdevoll mit Menschen in ähnlicher Lebenssituation. Positive Erfahrungen und Erlebnisse aus früheren Zeiten und verschüttete Fähigkeiten möchten wir erhalten oder hervorholen. Die Senioren-Betreuung bietet den Angehörigen Beratung und Unterstützung im Alltag an.


Da bei der Betreuung Vertrauen eine wichtige Rolle spielt, bieten wir jedem neuen Gast einen kostenlosen Schnuppertag an. Neben dem Alltag in der Tagesbetreuung lernt der Gast auch die Mitarbeiter und die anderen Gäste kennen.


Unsere beschützten Räume liegen in einem Privathaus, das von einem 150 m² großen Garten mit Naturseele umgeben ist.


Die Einrichtung ist den Bedürfnissen unserer Gäste entsprechend ausgestattet. Unsere Ruhe- und Gemeinschaftsräume sind nicht nur mit (separaten) Sitz- und Schlafmöglichkeiten ausgestattet. Sie erhalten ihre Gemütlichkeit auch durch ein Klavier, einen Musikschrank und jahreszeitliche Dekoration. Durch eine Möbel- und Geschirrwahl, die sich an die Jugendzeit der Gäste anlehnt, erhalten unsere Gäste ein besonderes Wohlfühl-Gefühl / Geborgenheit.


Beim gemeinsamen Vorbereiten der Mahlzeiten darf sich jeder Gast nach seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten einbringen. Den Kuchen für den Nachmittags-Kaffee bereiten wir zusammen mit unseren Gästen nach deren Anregungen zu. Wir verwenden lokale, biologische und saisonale Produkte, die unter anderem zu Marmelade oder Kompott verarbeitet werden. Dabei kommen vor allem Obst, Gemüse, Salate und Kräuter aus dem eigenen Garten zum Einsatz.


Zwischen den Mahlzeiten verbringen wir unsere Zeit mit Spaziergängen, gemeinsamem Musizieren, Gymnastik, Ausflügen, Gesprächen, Kartenspielen, Gartenarbeit, Entspannen, Austausch und Diskussion zu aktuellen Themen u.v.m. je nach Lust und Laune.

 


Unser Konzept


Wir orientieren uns an Naomi Feils Methode und Haltung im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen (Validation), und an der person-zentrierten Arbeit nach Tom Kitwood. Nach den Anforderungen des Medizinischen Dienstes der Kranken-versicherungen (MDK) orientiert sich unser Pflege-Assessment an den ABEDL's von Monika Krohwinkel.

 

> Anbieter


Systemische Beratung

Im systemischen Ansatz gehen wir davon aus, dass nicht die einzelne Person Probleme oder Schwierigkeiten hat. Vielmehr hat das System von dem die Person einen Teil repräsentiert, bestimmte Umgangsregeln, aus denen sich die Problematik ableiten lässt. Das System hat Probleme. 
Meist ist dieses System die Familie in der wir leben, weswegen wir auch von Systemischer Familientherapie sprechen. In der Familie hat jedes Mitglied bestimmte Rollen. Das Verhalten eines Mitglieds wird beeinflusst vom Verhalten der anderen Familienmitglieder und hat selbst wiederum Auswirkungen auf die anderen.


Ziel ist es diese Umgangsregeln/ Muster im Beziehungsverhalten, die zur Problematik im System führen zu erkennen und den Raum für Veränderungen zu erarbeiten.

Dabei ist die Haltung der Beraterin geprägt von Wertschätzung und Respekt gegenüber der Klienten für bisherige Lösungsstrategien und die Bereitschaft neue Denk- und Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

 

Aus der Grundannahme heraus, dass alle Menschen über Stärken, Ressourcen, Kompetenzen verfügen, werden diese in den Blick genommen. Da kein Verhalten, kein Symptom, kein Problem immer in der gleichen Stärke auftritt, werden Ausnahmen aufgespürt und an für den Klienten individuellen Lösungen gearbeitet. 


Systemische Beratung heißt also:

 

- Die Bedeutung und Verflechtungen unserer Beziehungen erkennen
- Verborgenen Ressourcen entdecken
- Ausnahmen wahrnehmen
- Einen Veränderungsraum eröffnen und
- Lösungen entwickeln

 

> Anbieter



Yoga ... macht glücklich!

Yoga unterstützt uns mit einfachen, aber sehr wirkungsvollen Übungen, unser Leben zu entschleunigen und uns selbst den Druck zu nehmen, Gelassenheit zu üben.


Wir erlernen einfache, aber wirkungsvolle Übungen, die uns helfen im Alltag besser klar zu kommen - vor allem, wenn es mal wieder "eng" wird.


Wir erleben unseren Körper neu, spüren ihn voller Achtsamkeit und gelangen so ins Hier und Jetzt.

Yoga hilft, zur Ruhe zu kommen, die Dinge gelassener zu sehen.
Yoga hilft, sich zu zentrieren, die eigene Mitte zu finden.
Yoga macht beweglicher, kraftvoller und stärker.
Yoga macht entspannter, ausgeglichener, konzentrierter und auch stressresistenter.

Yoga dehnt, mobilisiert und kräftigt den gesamten Bewegungsapparat. Muskeln werden aufgebaut und die allgemeine Fitness gesteigert. Unser Geist wird durch die Übungen und Affirmationen positiv gestimmt und die Tiefenentspannungen sorgen für die Regeneration des ganzen Systems.

Das Schöne ist, dass jeder Yoga nach seiner individuellen körperlichen Situation und Tagesverfassung üben kann. Es gibt sanfte, mittlere und fordernde Kurse und dementsprechende Übungen.

Yoga besteht aus Atemübungen (Pranayama), Asanas (Körperübungen), Balanceübungen, Konzentrations- und Bewusstseinssübungen, Savasana (Tiefenentspannungen)  und Meditationen.

 

> Anbieter